Archiv der Kategorie: 4D

Apple’s ‚Mojave‘ (MacOS 10.14) und 4D

Das ist noch nicht soweit. Aktuell ist weder 4D v16 noch v17 offiziell für Mojave freigegeben – im Klartext: nicht zertifiziert. Das wird noch ein paar Tage dauern.

Bis dahin, alles prima für Testumgebungen, nur produktiv würde ich es noch nicht einsetzen. Weniger wegen 4D, mehr wegen Apple. Bei großen Upgrades (wie Mojave) kann noch die eine oder andere Kinderkrankheit vorhanden sein. Wäre ja schade um die Geschäftsdaten und die verplemmerte Zeit um das alte Setup wieder herzustellen.

Einfach mal abwarten was so in den einschlägigen Foren auftaucht.

Bei älteren Versionen (v15 .. v13), probieren geht über studieren, einen Server mit Geschäftsdaten aber keineswegs mit MacOS 10.14 betreiben, schön bei den freigegebeben OS-Versionen bleiben.

4D gibt v17.0 Hotfix 2 frei

4D hat sein Flagschiff mit einem Hotfix versehen und die Version v17.0 Hotfix 2 für Entwickler freigegeben. Damit werden 8 kleine Fehlerchen korrigiert – der Troublemaker war ein zufällig auftretender Crash beim 64bit Mac-Server. Abgehakt, erledigt, soll nicht mehr vorkommen.

Für Entwickler mit einem Partnervertrag ist die Bugliste und der Download verfügbar.  Ohne den Partnervertrag heißt’s warten auf die 4D v17.1 oder den Entwickler fragen.

Mit dem gleichen Update wurde auch die Xerces lib auf v3.2.1 angehoben.